Hausarztpraxis für Allgemeinmedizin
Dr. Margit Kollmer Dr. Bernhard Bogner
Fachärztin für Allgemeinmedizin - Palliativmedizin Praktischer Arzt - Naturheilverfahren (ang. Arzt)
Home
Praxisteam
Leistungen
Anfahrt
Kontakt
Impressum
 
Eingangsbereich
Praxis:
Dr. Margit Kollmer
Marktplatz 38
D-84149 Velden
Tel.: (08742)8153
Fax: (08742)1586
Leistungen Diabetes-Therapie

Diabetes-Therapie

Wir sind eine besonders qualifizierte Hausarztpraxis für Blutzuckererkrankungen (Diabetes mellitus). Es ist uns ein Anliegen, die optimale Diabetes-Therapie für unsere Patienten zu erzielen. Wir treffen nach ausführlicher Diagnostik und Erläuterung gemeinsam mit dem Patienten die Entscheidung über die weiteren Behandlungsmöglichkeiten.

Zu diesem Zweck werden auch spezielle Diätberatungen und Diabetikerschulungen durchgeführt.

Was ist Diabetes?

Diabetes ist eine Stoffwechselerkrankung.
Diabetiker (Zuckerkranke) leiden an einer Störung des Zuckerstoffwechsels. Der Zuckergehalt im Blut, der Blutzucker, steigt über die Normalwerte an. Ursache ist ein Mangel an Insulin:

  • Die Bauchspeicheldrüse stellt kein oder zu wenig Insulin her oder
  • das körpereigene Insulin ist nicht ausreichend wirksam.

Diabetiker Typ 1
Sie leiden an einem Insulinmangel und müssen in der Regel Insulin spritzen.

Diabetiker Typ 2
Die Behandlung besteht zunächst in Gewichtsreduzierung, körperlicher Bewegung und einer Ernährungsanpassung. Später werden Tabletten und/oder Insulin notwendig.

Wie wird Diabetes behandelt?
Die blutzuckersenkende Wirkung von Insulin und körperlicher Aktivität muss mit der blutzuckersteigernden Wirkung von Kohlenhydraten aus dem Essen in Einklang gebracht werden. Zur Überprüfung kann der Diabetiker selbst seinen Stoffwechsel kontrollieren. Kostenlose Blutzuckermessgeräte erhalten Sie in unserer Praxis.

Folgeerkrankungen:

Menschen mit Diabetes können durch Eigeninitiative und Beachtung der notwendigen Maßnahmen einen erheblichen Einfluss auf ihr Wohlbefinden nehmen. Wenn Sie regelmäßig die verordneten Medikamente einnehmen und sich gesund und ausgewogen ernähren, sich regelmäßig bewegen und aktiv am Leben teilnehmen, wird Ihr Blutzucker "gut eingestellt" sein. Nehmen Sie darauf zu wenig Rücksicht, müssen Sie mit hohem Blutzucker leben. Der Diabetes wird dann als "schlecht eingestellt" bezeichnet. Dauerhaft hohe Blutzuckerwerte führen zu Schäden an großen und kleinen Blutgefäßen. Es entwickeln sich gravierende Folgeerkrankungen an:

  • Herz
  • Augen
  • Nieren
  • Nerven

 

Was können Sie tun?

Um die Entwicklung diabetesbedingter Folgeerkrankungen rechtzeitig zu erkennen und frühzeitige Maßnahmen einleiten zu können, sollten wichtige Untersuchungen regelmäßig durchgeführt werden.

Blutuntersuchung

Blutuntersuchung
Alle 3 Monate sollten Sie Ihre Blutzuckerwerte sowie den HbA1c-Wert, Blutfettwerte und Nierenwerte bestimmen lassen. Bei Blutzuckerwerten unterscheidet man zwischen Werten, die Ihnen eine Vorstellung über den aktuellen Blutzucker geben, und dem Wert, der eine Aussage über die Qualität der Blutzuckereinstellung der letzten 8-10 Wochen gibt (HbA1c-Wert).

Nierenfunktion
Lassen Sie einmal pro Jahr in unserer Praxis die Nierenfunktion prüfen. Außerdem sollte alle 3 Monate der Urin untersucht werden.

Nervenfunktion
Alle 3 Monate sollte die Nervenfunktion von uns getestet werden.

Blutdruck
Der Blutdruck wird bei jedem Arztbesuch überprüft. Den Blutdruck zu senken, ist eine besonders wichtige Aufgabe bei der Behandlung von Diabetes - vor allem, um das Risiko eines Schlaganfalls oder Herzinfarkts zu verringern. Mindestens einmal pro Jahr ist ein EKG erforderlich.

Füße
Sie werden täglich 16 Stunden mehr oder weniger belastet, tragen ganze Körper - manchmal auch 2 - und sind ein emsiges Fortbewegungsmittel: unsere Füße. Wichtig ist die Kontrolle der Fußpulse und die Nervenfunktion.

Diabetesschulungen
Durch eigenverantwortlichen Umgang mit der Ernährung, durch körperliche Bewegung und eine gute Blutzuckereinstellung können Sie Folgeerkrankungen in der Regel verhindern. Hilfe hierbei finden Sie hier in unserer Praxis durch eine spezialisierte Schulungskraft. Mit ihr erarbeiten Sie sich Diabeteswissen in einer entspannten Umgebung. Für zusätzlichen Erfahrungsaustausch in der Gruppe bieten wir:

  • Diabetesschulung für nicht insulinpflichtige Diabetiker
  • Diabetesschulung für insulinpflichtige Diabetiker
  • Schulung für Patienten mit Diabetes und erhöhtem Blutdruck (Hypertonie)

Bitte melden Sie sich an!

Augenarzt
Solange noch keine Veränderungen am Augenhintergrund sichtbar sind, ist es ratsam, einmal im Jahr zur Kontrolle zu gehen. Sobald eine beginnende Retinopathie (Netzhauterkrankung) festgestellt wird, sollten Kontrollen mindestens halb-, besser vierteljährlich erfolgen.
 
Dr. Bernhard Bogner Hausärztliche Versorgung Naturheilverfahren Diabetes-Therapie Reisemedizin